Sie sind hier: Zoom-into-Science / zoom in

zoom in

In fünftägigen Projektmodulen nähern sich 10- bis 14-jährige Jungen und Mädchen einem speziellen Forschungsthema. Sie erleben Wissenschaft und Forschungsbetrieb live, führen mit Wissenschaftlern intensive Gespräche und erarbeiten sich ein Verständnis für deren Materie.

Das Herzstück jeden Moduls ist immer die persönliche Begegnung mit dem Wissenschaftler, der Forscherin. Er oder sie werden von den Teilnehmenden ausführlich interviewt - mit Kamera und Mikrofon. Er oder sie führt auch durch das Labor, das Institut oder die Firma. Und immer heisst es: genau hinsehen, hinhören, nachfragen und löchern!

Die SchülerInnen dürfen sich an den Originalschauplätzen auch selbst als ForscherIn betätigen und unter fachkundiger Anleitung experimentieren. Eindrücke und Erlebnisse, die in der Schule oder im Schülerlabor oft gar nicht möglich sind.

Bei einem gemeinsamen Essen in Mensa oder Cafeteria ist dann Platz für "inoffizielle" Fragen. In dieser lockeren Atmosphäre wird spürbar: Der schlaue Forscher, die kluge Wissenschaftlerin sind ja auch "ganz normale" Menschen.

Jede dieser Begegnungen wird nachbereitet und vertieft. Jetzt muss das Erfahrene genau durchdacht werden - es soll medial ansprechend und gedanklich nachvollziehbar umgesetzt werden. Die Kinder produzieren je nach Themenstellung kleine Filmbeiträge, Hörszenen, Reportagen, Straßenumfragen, dokumentieren eigene Laborversuche o.ä., um bestimmte Aspekte näher zu beleuchten. Hierbei können auch lebenspraktische Zusammenhänge oder ethische Fragestellungen in den Blickpunkt rücken.